Mag. Sebastian Scharfetter

Georg Rendl Weg 28
5111 Bürmoos

Gemeinde Bürmoos im Bezirk Salzburg-Umgebung im Bundesland Salzburg in Österreich

Telefon: +43 650 387 36 36

Telefon: +43 6274 795 8

Setting: Aufstellungsarbeit, Beratung per eMail, Beratung vor Ort, Betreutes Wohnen, Coaching vor Ort, Einzeln, Familien, Familienaufstellung, Familienbrett, Systembrett, Gruppen, Kurse/Lehrgänge, Online-Beratung (Chat), Organisationsaufstellung, Paare, Pflegeheim, Strukturaufstellung, Tagesheimstätte, Telefonische Beratung, Vorträge, Wochenend-Veranstaltungen

Zielgruppen: Jugendliche (12 - 18 Jahre), Junge Erwachsene (18 - 29 Jahre), Erwachsene, Ältere Menschen, Hochbetagte

Sprachen: Deutsch (Muttersprache)

  • Alter, Älterwerden
  • Alzheimer
  • Arbeit, Beruf
  • Beziehung, Partnerschaft, Ehe
  • Demenz
  • Entscheidungsfindung
  • Familie, Stief-Familie
  • Organisationsentwicklung (OE)
  • Selbsterfahrung
  • Sinn & Sinnfindung
  • Sterben, Tod, Trauer
  • Systemischer Ansatz

Allgemeine Information zu psychologischer Lebens- und Sozialberater, Krankenpfleger (diplomiert) in Bürmoos / Salzburg-Umgebung / Salzburg und Umgebung / Salzburg

Wir verknüpfen das Älterwerden und Altsein oft mit Krankheit, Vergesslichkeit, Schmerzen, Einsamkeit, grauen Haare oder Glatze, Falten, Gebrechlichkeit oder gar Pflegebedürftigkeit - das muss nicht sein. Die Alzheimer Krankheit ist eine neurodegenerative, also meist langsam fortschreitend, erblich oder sporadisch auftretenden Erkrankungen des Nervensystems, die in ihrer häufigsten Form bei Personen über dem 65. Lebensjahr auftritt. Die meisten Menschen sind irgendwann einmal von einer Krise in Beruf oder Partnerschaft, länger andauerndem Stress oder einem schwierigen Konflikt betroffen, stehen vor einer Neuorientierung oder wichtigen Entscheidung oder stellen sich die Frage nach dem Sinn des eigenen Lebens.

Grundsätzlich ist es am sinnvollsten, wenn Beziehungsfragen in Partnerschaft oder Ehe und persönliche Krisen von beiden Partnern gemeinsam in Beziehung gelöst werden. Unter Demenz versteht man den kontinuierlichen Abbau der geistigen Leistungsfähigkeit, vor allem von Gedächtnisleistung und Denkvermögen. Um die verschiedenen Alternativen einer Entscheidung gegeneinander abzuwägen, gibt es verschiedene Methoden der Entscheidungsfindung.

Viele Probleme, die auch in der traditionellen Familie auftreten können, werden in einer Stieffamilie oft als belastender erlebt und (oft auch fälschlich) dieser speziellen Konstellation zugeschrieben. Selbsterfahrung ist die Anwendung der Erkenntnisse Psychotherapeutischer Schulen (Psychotherapie) in der Arbeit mit Menschen, die nicht im medizinischen Sinne krank sind. Jeder systemische Ansatz zeichnet sich dadurch aus, dass man sich nicht auf den Problemträger konzentriert, sondern ein ganzes System in den Blick nimmt.

Mobbing steht in erster Linie für "Psychoterror" am Arbeitsplatz mit dem Ziel, Betroffene aus dem Betrieb hinauszuekeln. Der Übergang von "gutem Leben" zu "normalem" Leben zu "Problem" zu "Krise" ist fließend in die eine wie in die andere Richtung. Krisenintervention ist eine kurzfristige Einflussnahme von außen, wenn sich eine Situation für ein Individuum oder ein soziales System akut bedrohlich zuspitzt.

Lebensberater und Sozialberater beraten und betreuen gesunde Einzelpersonen, Paare, Familien, Teams oder Gruppen in Fragen der Persönlichkeitsentwicklung, Entscheidungsfindung, in Problem- oder Krisensituationen. Dadurch sollen insbesondere belastende oder schwer zu bewältigende Situationen erleichtert und positiv verändert werden.
Ernährungsberater informieren, beraten und betreuen Personen bei Ernährungsfragen. Sie leisten Aufklärungs- und Erziehungsarbeit und unterstützen (nach ärztlicher Anweisung) therapeutische Maßnahmen bei ernährungsbedingten Krankheiten.
Sportwissenschaftliche Berater und Beraterinnen betreuen Hobby- und Leistungssportler. Sie sind Profis in der Bewegungsberatung und vermitteln gesunde Leistungskompetenzen.