Sabine Scheinast

Rainerstraße 6
5020 Salzburg

Gemeinde Salzburg im Bezirk Salzburg (Stadt) im Bundesland Salzburg in Österreich

Allgemeine Information zu Fußpflegerin, Nagelstudio, Kosmetikerin, Kosmetikstudio in Salzburg Stadt / Salzburg und Umgebung / Salzburg

Je früher mit Fusspflege begonnen wird, desto eher besteht die Möglichkeit Fußkrankheiten vorbeugend entgegenzuwirken. Der rhythmisch sich wiederholende Besuch einer Fusspflegerin ist ein wichtiger Beitrag für die Gesunderhaltung der Füsse. Häufigste Ursache für eingewachsene Zehennägel sind Fehler beim Schneiden der Nägel.

Da die natürlichen Fingernägl weiter wachsen, müssen die Kunstnägel etwa alle 3-4 Wochen aufgefüllt werden. Beim Nageldesign sind der Fantasie praktisch keine Grenzen gesetzt. Gesunde Ernährung und Lebensweise sowie spezielle, auf Horngewebe ausgerichtete Pflegemaßnahmen beeinflussen den Gesundheitszustand unserer Fingernägel und Zehennägel.

Die Kosmetikerin hilft, den Typ zu unterstreichen oder zu verbergen. Als Lidschatten bezeichnet man die farbliche Gestaltung der Augenlider. Eine perfekte Gesichtspflege soll sie die Gesichtshaut vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen und vor Austrocknung bewahren, sowie die Abwehrkräfte in der Hautbarriere stärken und Fehlfunktionen ausgleichen.

Nagelstudios beschäftigen sich mit der kosmetischen Pflege und Behandlung der Nägel und Hände, sowie der Gestaltung und Verlängerung von Fingernägeln. Bei der Fußpflege werden im wesentlichen die Zehennägel gekürzt und Hornhaut an den Füßen entfernt (Hühneraugen). Die medizinische Fußpflege oder Podologie befasst sich auch mit der direkten Behandlungen der Füße. Kosmetische Fußpflegemittel werden unterstützend zur Reinigung, Pflege und Desodorierung der Füße verwendet. Das Gegenstück für die Hände ist die Maniküre, die sich oft in Nagelstudios mit der kosmetischen Pflege und Behandlung der Hände befasst.

Kosmetik will den menschlichen Körper verschönern und pflegen und ist abhängig vom jeweiligen Kulturverständnis. Viele kosmetische Produkte zielen darauf ab, die Alterung und die Begrenztheit des Körpers weniger sichtbar zu machen, und das Lebensgefühl zu steigern - eventuell auch soziales Prestige ausdrücken.